ABO+

Vor der Kuh wie der Esel am Berg

Emmental

Im Wanderland Emmental wird die Routenplanung für eine wachsende Bevölkerungsgruppe immer schwieriger. Wanderer mit Hund wissen nie, wo Mutterkühe zum Umkehren nötigen.

Solange ein Zaun dazwischen ist, spricht nichts dagegen, wenn der Hund die Mutterkühe beschnuppert.

Solange ein Zaun dazwischen ist, spricht nichts dagegen, wenn der Hund die Mutterkühe beschnuppert.

(Bild: Urs Baumann)

Da läuten bei Hundehaltern die Alarmglocken: «Es ist vorgesehen, den Wanderweg so zu verlegen, dass dieser innerhalb des Weidezaunes über die Weide entlang der Hauptstrasse führt.» Wer mit Hunden zu wandern pflegt, dürfte sich nicht freuen ob der Nachricht, die der Gemeinderat von Röthenbach letzthin verbreitet hat.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt