Zum Hauptinhalt springen

Erfolg mit Einheimischen

unterseen2010 war ein gutes Jahr für die Kunstsammlung Unterseen – dank der Unterstützung der Gemeinde und erfolgreicher Ausstellungen einheimischer Künstler.

Zwei Gruppenausstellungen mit Oberländer Kunstschaffenden organisierte die Kunstsammlung Unterseen (KSU) im Sommer und Herbst 2010, wie Präsidentin Sue Testi an der Hauptversammlung vom Freitag in der KSU-Galerie berichtete. Dazu kam ein Kunstmarkt während des Christkindlimarktes und eine Vortragsreihe von Samuel Wenger zu Robert Schuhmann. Im April hatte der Verein Bildender Künstler Berner Oberland die Galerie für die «art 2010» gemietet. Alle ziehen am selben StrickInsgesamt kostete der Betrieb der KSU-Galerie im Dachstock des Unterseener Stadthauses samt Betreuung der Kunstsammlung im vergangenen Jahr 48271 Franken. Den grössten Teil der Kosten übernahm die Gemeinde Unterseen, die der KSU wie bisher die 31200 Franken Miete für die Galerie und den Archivraum erliess. Auch auf ihre 310 Mitglieder konnte sich die KSU verlassen: Sie unterstützten den Betrieb mit 8065 Franken, während der neunköpfige Vorstand und die freiwilligen Helferinnen die Ausstellungen und kulturellen Anlässe in ehrenamtlicher Arbeit organisierten. Und schliesslich wiesen die Ausstellungen dank guter Verkäufe ein positives Ergebnis aus. «Wir sind auf gute Verkäufe angewiesen», sagte Sue Testi. «Das heisst, dass wir uns am Zeitgeist orientieren. Das heisst aber auch, dass wir immer wieder ein Risiko eingehen müssen.» 2010 gelang der KSU ihr Balanceakt: Die Galerie zählte 1694 Besucher. Die Rechnung schloss mit einem Gewinn von 2096 Franken. Vielseitiges ProgrammAuch für 2011 hat die KSU wieder ein abwechslungsreiches Programm geplant. Auf die Ausstellung mit dem Unterseener Künstler Martin Mostosi im März folgen im April die art 2011 der bkbeo und im Mai eine Vortragsreihe von Samuel Wenger über Johannes Brahms. Im August zeigt die Jubiläumsausstellung «25 Jahre Scherenschnitt Schweiz» die Vielseitigkeit des modernen Scherenschnitts. Das Jahr schliesst mit dem Kunstmarkt. Für 2012 ist eine Jubiläumsausstellung mit Werken von Alex Walter Diggelmann und Gustav Ritschard geplant. Die Versammlung genehmigte sämtliche Geschäfte und bestätigte den Vorstand sowie die Präsidentin im Amt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Caroline Beck. Zufrieden war man mit der Aufgabenteilung, die sich zwischen dem Kunsthaus Interlaken mit überregionalen Ausstellungen und der KSU mit dem Fokus auf der Oberländer Kunst ent-wickelt hat. Allerdings wünschen sich alle, dass die kulturellen Institutionen auf dem Bödeli ihre Termine künftig besser koordinieren. Sibylle Hunziker>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch