Zum Hauptinhalt springen

Fahrer wird angeklagt

WorbDer Autofahrer, der nach dem tödlichen Unfall auf der Enggisteinstrasse angehalten wurde, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Es lägen keine Haftgründe mehr vor, teilt die Polizei mit. Die Staatsanwaltschaft wird im nächsten Jahr Anklage wegen fahrlässiger Tötung erheben. Zurzeit fehlen noch technische Auswertungen. Der 70-jährige Mann wird beschuldigt, am Mittwoch, 2.November, auf einem Fussgängerstreifen einen 10-jährigen Schüler angefahren zu haben. Dieser verstarb kurz darauf im Spital. Der Mann gibt zu, alkoholisiert durch Worb gefahren zu sein. Er habe zudem eine Erschütterung seines Autos gespürt. Die Ursache dafür habe er aber nicht gesehen und sei deshalb weitergefahren. Wenig später wurde der Beschuldigte in Enggistein von der Polizei angehalten. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch