Zum Hauptinhalt springen

FC Thun: Heute schon Aufstieg oder Barrage?

Heute Abend kann der FC Thun in die Super League aufsteigen. Dazu benötigt das Team von Murat Yakin aber Hilfe von Vaduz.

Noch vor dem Spiel in Gossau (17.30 Uhr) setzte der FC Thun gestern eine Duftmarke. Dass Vaduz, das in Lugano antritt und den Thunern zum Aufstieg verhelfen soll, nicht restlos ausgeruht im Tessin antritt, ist Markus Stähli sauer aufgestossen. Der Thun-Präsident hat mit einem Schreiben an die Swiss Football League dagegen protestiert, dass die Vaduzer am Auffahrtstag den liechtensteinischen Cupfinal bestritten (4:2-Sieg nach Penaltyschiessen) und nun die reglementarisch festgelegte Pflichtruhezeit von zwei ganzen Tagen nicht einhalten. In einem weiteren Brief gratulierte Stähli dem FC Vaduz zum Cupsieg und bat die Equipe, auch unausgeruht, ihr Bestes zu geben. Der Aufstiegsplan ist simpel: Gewinnt Thun in Gossau und patzt Lugano gegen Vaduz, steht einer Aufstiegsfeier auf dem Thuner Rathausplatz nichts mehr im Wege. Feiern möchten auch die Young Boys. In der «Finalissima» empfangen die Berner am Sonntag (16.15 Uhr) den FC Basel. Das Team von Vladimir Petkovic benötigt zum Gewinn des ersten Meistertitels seit 24 Jahren unbedingt den Sieg. stü Seite 13 + 27>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch