Zum Hauptinhalt springen

FCZ blieb ohne Chancen

Der FC Zürich bezog in der Champions League gegen Marseille mit 1:6 eine Kanterniederlage. Trotzdem liegt noch einiges drin.

Der FC Zürich kann in der Gruppe C der Champions League nach wie vor den dritten Rang und damit den Einzug in die Europa League erreichen. Sogar der Einzug in die Achtelfinals ist noch möglich. Nach der frühen 2:0-Führung der Franzosen – das erste Tor war ein Eigentor von Silvan Aegerter – und dem Anschlusstreffer der Zürcher sorgten Niang, Hilton, Cheyrou und Brandao für die Entscheidung. msk Seite 11>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch