Zum Hauptinhalt springen

Fetzer geht nach Luzern

LangenthalDas Kunsthaus braucht eine neue

Seit gut fünf Jahren leitet Fanni Fetzer das Kunsthaus Langenthal. Nun zieht es die 37-Jährige weiter. Der Vorstand der Kunstgesellschaft Luzern hat Fetzer zur neuen Direktorin des Luzerner Kunstmuseums gewählt. Der Vorstand des Kunstvereins Oberaargau wie auch das Kunsthaus-Team freuten sich über Fetzers Wahl, teilte Präsident Christoph Zehntner gestern mit. «Man darf sicher gespannt sein auf die künftigen Ausstellung im Kunstmuseum Luzern.» Denn schon im weitaus kleineren Kunsthaus Langenthal hat Fetzer viel bewirken können. Zwar stiess ihr Programm nicht in allen Kreisen auf Zustimmung – als der Künstler Gianni Motti 2008 ein Minarett auf dem Dach des Choufhüsi installierte, sorgte das in der Kleinstadt für die grosse Kunstdebatte –, in der Kunstszene aber hat das Kunsthaus unter Fetzers Leitung weiter an Bedeutung gewonnen. Sowohl das Bundesamt für Kultur wie auch die Fondation Nestlé pour l’Art haben das Kunsthaus ausgezeichnet. Fanni Fetzer, sie weilt derzeit mit einem Atelierstipendium in London, zeigte sich gestern «überrascht und erfreut» über ihre Wahl.khlSeite 4>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch