Zum Hauptinhalt springen

Finanziell entlastet

RoggwilDie Verbandsgemeinden müssen 2012 weniger Geld für den Werterhalt der ARA Murg aufwenden.

Nur gerade eine halbe Stunde dauerte die von Präsident Marco Caneri geleitete Abgeordnetenversammlung des ARA-Verbandes Murg in Roggwil. Als einziger Verhandlungsgegenstand stand das Budget 2012 auf der Traktandenliste, das mit erfreulichen Nachrichten für die Mitgliedsgemeinden aufwarten konnte: Statt wie aktuell 1,2 Millionen Franken müssen die Gemeinden 2012 zusammen nur rund 0,824 Millionen Franken für den Werterhalt aufwenden. Zusätzlich müssen für den Ausbau und für die Sanierung von Kanälen und Sonderbauwerken noch 50000 Franken bezahlt werden. Das Budget sowie der Kostenverteiler für den Betrieb und den zweiten Teil des Ausbaus wurden von den Abgeordneten denn auch einstimmig genehmigt. Traditionsgemäss begaben sich die 21 Delegierten mit ihren Gästen nach der Versammlung zum Schafessen. Mit dabei war auch der langjährige Präsident und heutige Ehrenpräsident des Verbandes Alois Bossart.enl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch