Zum Hauptinhalt springen

Finanzlage nicht sehr erbaulich

Turnverein thunDer Turnverein Thun befasste sich an seiner Hauptversammlung mit der schlechten Finanzlage. Ein weiteres Thema war die Umgestaltung des Vereins.

An der Hauptversammlung des Turnvereins Thun hob Präsident Beat Zeller die erfreulichen sportlichen Leistungen einiger TVT-Mitglieder hervor. Das vergangene Jahr habe viel Freude und einige erfolgreiche Anlässe gebracht. So unter anderem der Thuner Jugendturncup, das Unihockeyturnier mit Rekordbeteiligung und der traditionelle Orientierungslauf. Erfolgreich sei auch wiederum der Ehrenmitgliederabend verlaufen. Wie jedes Jahr hätten die Eingeladenen ansehnliche Beträge für die Jugendförderung des TVT gespendet. Verein muss sparen Bei der Präsentation der Jahresrechnung musste Kassier Markus Hofer ein Defizit verkünden. Dieses wurde, wie das strapazierte Budget, einstimmig angenommen. Um die Finanzen in Griff zu bekommen, empfiehlt der Vorstand, im neuen Jahr vermehrt zu sparen. Dies umso mehr, als dass auch die Hallenmieten empfindlich teurer würden. Trotzdem planen die verschiedenen Abteilungen ansehnliche Programme. Umgestaltung dauert länger Das grosse Projekt «TV Thun 2012» über die Umgestaltung des Vereins dauert länger als vorgesehen, da auch andere Vereine integriert werden sollen. Lorenz Zellweger berichtete eingehend über den heutigen Stand. Die Umgestaltung der Abteilungen sei abgeschlossen, und die neuen Statuten seien eigentlich bereit zur Abstimmung. Doch würden noch neue Führungskräfte gesucht und dann im Verlaufe des Sommers eine ausserordentliche HV einberufen. Dem Antrag des Vorstandes, die Projektgruppe durch drei Arbeitsgruppen zu ersetzen, wurde zugestimmt. Als neues Ehrenmitglied wurde einstimmig und mit grossem Applaus Doris Rohrer für ihre ausgezeichneten Leistungen seit 1988 als Leiterin des Kinderturnens gewählt. Die originelle Laudatio hielt Erich Tschabold. Schliesslich gedachte die Versammlung auch ihrer verstorbenen Mitglieder.riso>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch