Zum Hauptinhalt springen

Fluss trat vor Bauabnahme über Ufer

Bei den Bauten für die Hochwasser-Schutzmassnahmen im Lütschental sind Fehler passiert. Diese kosten eine Viertelmillion.

Weil die Schwarze Lütschine noch vor der Bauabnahme ihr Flussbett bereits verliess, sind Korrekturmassnahmen notwendig. Das Kantonale Tiefbauamt bestätigte gestern Recherchen dieser Zeitung. Rund eine Viertelmillion kosten die notwendigen Anpassungen. Da man die Fehlerquelle nicht ganz eruieren könne, würde die finanzielle Hauptlast von den beteiligten privaten Firmen getragen, heisst es beim Kanton. flg Seite 26>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch