Zum Hauptinhalt springen

30-Jähriger fackelte eigenes Auto ab

Ein 30-jähriger Mann hat zugegeben, dass er im September in einer Tiefgarage sein Auto und das eines Nachbars angezündet hat. Beim Brand in Villars-sur-Glâne entstand ein Schaden von 300'000 Franken.

Die Beamten hatten bei den Brandermittlungen gemerkt, dass das Feuer absichtlich gelegt worden war und nahmen den 30-jährigen Freiburger ins Visier. Der Täter sei den Beamten schon wegen anderen Delikten bekannt gewesen, teilt die Polizei mit.

pd/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch