Zum Hauptinhalt springen

Arbeiter verletzt sich bei Unfall schwer

Ein Mitarbeiter der Kaiseregg-Bahnen ist am Montagmorgen bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Wer wurde bei Kontrollarbeiten zwischen eingeklemmt.

Der Mitarbeiter führte beim Kaiseregg-Sessellift Kontrollarbeiten durch.
Der Mitarbeiter führte beim Kaiseregg-Sessellift Kontrollarbeiten durch.
Charles Ellen/FN

Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt, wollte der langjährige Mitarbeiter um 9.30 Uhr bei den Masten der Bergstation des Kaiseregg-Sesselliftes Kontrollarbeiten durchführen. Dabei sei er vermutlich ausgerutscht, durch einen Sessel mitgerissen und zwischen dem Sessel und der Radrolle eingeklemmt worden.

Er verletzte sich schwer am Oberschenkel und musste von der Rega befreit und ins Spital gebracht werden. Während der Versorgung des Verletzten wurden parallel die drei Personen, welche sich auf anderen Sesseln befanden, von den Mitarbeitern der Kaisereggbahnen in Zusammenarbeit mit dem SAC evakuiert.

Nach einer eingehenden technischen Kontrolle des Sesselliftes wurde dieser um 13.50 Uhr wieder freigegeben und in Betrieb genommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch