Zum Hauptinhalt springen

Auch der Kanton Freiburg hat nun ein Krematorium

Als letzter Kanton in der Westschweiz verfügt nun auch Freiburg über ein Krematorium. Es ist am Donnerstag in Freiburg auf dem Gelände des städtischen Friedhofs St. Leonhard eröffnet worden und wird von einer privaten Bestattungsfirma betrieben.

Sie hat dafür 2,5 Millionen Franken investiert, wie sie am Donnerstag bei der Eröffnung bekanntgab. Die Stadt Freiburg hat ihr das Land für das Krematorium im Baurecht abgegeben. Im Gegenzug muss die mit Erdgas betriebene Anlage allen Bestattungsunternehmen im Kanton zur Verfügung stehen.

Vor dreissig Jahren wurden noch 80 Prozent der Freiburgerinnen und Freiburger bestattet, und 20 Prozent liessen sich einäschern. Heute ist das Verhältnis genau umgekehrt. Bisher wurden Einwohner des Kantons, die dies wünschten, in anderen Kantonen kremiert.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch