Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer stürzt in Greyerzersee und stirbt

Am Sonntag ist in Echarlens im Kanton Freiburg ein Autolenker einen rund 20 Meter tiefen Abhang heruntergestürzt und landete im Greyerzersee. Der Unfall endete für den 60-Jährigen tödlich.

Am Sonntagnachmittag kam es in Echarlens im Kanton Freiburg zu einem tödlichen Autounfall. Ein 60-jähriger Mann stürzte mit seinem Fahrzeug bei der Corbières-Brücke eine rund 20 Meter tiefe Schlucht hinunter und landete schliesslich im Greyerzersee. Das Fahrzeug verschwand unter der Wasseroberfläche und musste von der Polizei mit einem Kranwagen aus dem See gezogen werden. Der Mann wurde auf dem Seegrund tot geborgen, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt.

Die Unfallursache ist noch nicht vollends geklärt. Weil Treibstoff in den See gelangte, wurde der Fischereiaufseher aufgeboten, um die Situation vor Ort zu analysieren, wie es weiter in der Medienmitteilung heisst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch