Zum Hauptinhalt springen

Brand zerstört Hangar mit Traktoren, Anhängern und Autos

Am Sonntagnachmittag wurde in Giffers ein landwirtschaftlicher Hangar durch ein Feuer komplett zerstört. Dabei explodierte eine Dieselzisterne mit mehreren hundert Liter Diesel.

Der gesamte Hangar indem sich Traktoren, Anhänger, Du?ngermittel, ein Oldtimer-Auto und verschiedene landwirtschaftliche Materialien und andere Utensilien befanden, wurden total zerstört.
Der gesamte Hangar indem sich Traktoren, Anhänger, Du?ngermittel, ein Oldtimer-Auto und verschiedene landwirtschaftliche Materialien und andere Utensilien befanden, wurden total zerstört.
zvg/Kantonspolizei Fribourg
Durch die Hitze des Feuers explodierte eine Dieselzisterne, welche mehrere hundert Liter Diesel beinhaltete.
Durch die Hitze des Feuers explodierte eine Dieselzisterne, welche mehrere hundert Liter Diesel beinhaltete.
zvg/Kantonspolizei Fribourg
1 / 2

Am Sonntag kurz nach 12 Uhr ereignete sich an der Obertswilstrasse in Giffers ein Brand in einem landwirtschaftlichen Hangar bzw. einem Materialdepot. Der gesamte Hangar indem sich Traktoren, Anhänger, Düngermittel, ein Oldtimer-Auto und verschiedene landwirtschaftliche Materialien und andere Utensilien befanden, wurden total zerstört.

Durch die Hitze des Feuers explodierte eine Dieselzisterne, welche mehrere hundert Liter Diesel beinhaltete, wie die Kantonspolizei Freiburg am Sonntagabend mitteilte. Zur Zeit des Geschehens befand sich niemand im Gebäude. Die aufgebotenen Ambulanzdienste mussten nicht intervenieren. Personen wurden nicht verletzt. Zwei Gebäude, eines davon aus Holz, und mehrere Fahrzeuge welche sich in der Nähe befanden, konnten durch den Einsatz der Feuerwehr gerettet werden. Die Hitze des Feuers beschädigte jedoch einige Fenster und Plastikteile der Fahrzeuge.

Die Feuerwehrstützpunkte Düdingen und Freiburg sowie die Feuerwehren von Sense-Süd, Rechthalten und Giffers-Tentlingen standen mit rund 80 Feuerwehrangehörigen im Einsatz. Alle Zufahrtswege wurden auf Grund der Ereignisse für den Verkehr gesperrt. Die Schäden an Flora und Fauna und die Schadensumme können noch nicht abgeschätzt werden. Eine Untersuchung der Brandursache wurde eingeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch