Zum Hauptinhalt springen

Estavayer wird Austragungsort des Eidgenössischen Schwingfests 2016

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2016 wird im freiburgischen Estavayer-le-Lac stattfinden. Das entschied der Eidgenössische Schwingerverband am Sonnntag an seiner Versammlung in Aigle.

Sägemehl und Alphornklänge gibt es 2016 in Estavayer.
Sägemehl und Alphornklänge gibt es 2016 in Estavayer.
Keystone

Neben dem Städtchen am Neuenburgersee hatten sich auch Genf und Colombier (NE) als Austragungsort beworben. «Estavayer erreichte bereits im ersten Wahlgang deutlich das absolute Mehr», sagte Jean-Marc Guinchard, Präsident des Komitees für den Austragungsort Genf, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Estavayer habe 150 Stimmen erhalten, Colombier 27 und Genf 22.

Freiburg sei ein Kanton mit einer grossen Schwingertradition. Dessen Zweisprachigkeit dürfte bei der Auswahl ebenso eine Rolle gespielt haben wie die Bereitschaft der Armee, Einrichtungen zur Verfügung zu stellen, sagte Guinchard weiter.

Seine Enttäuschung über die Nichtwahl Genfs kompensiert er mit der Feststellung, dass sich die Verantwortlichen aus Politik und Sport erstmals seit langem wieder für ein gemeinsames Ziel vereint hätten.

Bereits am Samstag hatten die Delegierten des Schwingerverbandes den Bündner Mario John zum neuen Präsidenten gewählt.

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest findet alle drei Jahre statt, nächstes Jahr in Burgdorf. Austragungsort der letzten Ausgabe im Jahr 2010 war Frauenfeld (TG) mit rund 250'000 Zuschauern.

SDA/jam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch