Zum Hauptinhalt springen

Gegen Kopf getreten – Pausenplatzschlägerei endete im Spital

Am letzten Donnerstag ist es auf dem Pausenplatz der OS Gurmels zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen gekommen. Zwei beteiligte Schüler sind vorübergehend vom Unterricht ausgeschlossen.

Während des Fussballspiels in der Schulpause sind am vergangenen Donnerstag mehrere Schüler der OS Gurmels miteinander in Streit geraten. Ein 14-Jähriger wurde dabei von zwei seiner Mitschüler bedrängt. Als er wegrennen wollte, stellte ihm ein Jugendlicher ein Bein, woraufhin der andere mit dem Fuss gegen seinen Kopf trat. Das Opfer wurde zu einem Arzt gebracht. Der Schüler hatte sich bei dem Fusstritt eine mittelschwere Hirnerschütterung zugezogen und musste die Nacht auf Freitag zur Kontrolle im Spital verbringen.

Zeitweiser Ausschluss

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.