Zum Hauptinhalt springen

Gegner der Betonzentrale geben nicht auf

Die Gegner der geplanten Betonzentrale kämpfen weiter. Jetzt gelangen sie mit ihrer Einsprache ans Bundesgericht.

Seit zweieinhalb Jahren kämpfen Anwohner gegen eine geplante Betonzentrale der Frischbeton AG Tafers im Gebiet Schürli in Düdingen. Bisher ohne Erfolg. Zuletzt hat der Verwaltungsgerichtshof des Kantonsgerichts ihre Einsprache gegen das Bauvorhaben abgelehnt. Zum einen wurde den Anwohnern die Legitimation zur Einsprache abgesprochen, zum anderen wurden Anträge als unbegründet zurückgewiesen respektive gar nicht darauf eingetreten.

Die Einsprecher geben jedoch nicht auf und gelangen ans Bundesgericht, teilen sie mit. Ihre Einsprache basiert auf den drei Pfeilern Rechtliches, Raumplanerisches und Lebensqualität/ Verkehrssicherheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.