Minderjährige bewarfen Bus mit Steinen

Im freiburgischen Gurmels wurde am Dienstagabend ein Linienbus beschädigt. Drei Knaben haben gestanden, ihn mit Steinen beworfen zu haben.

Am Dienstagabend wurde in Gurmels um 20 Uhr ein Linienbus, der auf der Haupt- in Richtung Cordaststrasse unterwegs war, mit Steinen beworfen. Diese trafen den Bus an Front- und Seitenscheiben. Dank den Aussagen eines Zeugen konnten die Täter in unmittelbarer Nähe festgenommen und identifiziert werden.

Es handelt sich um drei Knaben im Alter von 13, 14 und 15 Jahren. Wie die Kantonspolizei Freiburg am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt, hätten die Lausbuben ihre Tat sofort gestanden und erklärt, die Steine aus Langeweile geworfen zu haben. Der 14-Jährige gab ausserdem zu, vor rund einer Woche an der gleichen Stelle einen Schülerbus mit Steinen beworfen zu haben. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben.

mb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt