Zum Hauptinhalt springen

Steuererhöhung spaltet die Parteien

Noch haben nicht alle Parteien in Düdingen entschieden, ob sie die beantragte Steuererhöhung akzeptieren werden.

SP-Parteipräsident Anton Haymoz.
SP-Parteipräsident Anton Haymoz.
zvg

Am 14. Oktober stimmt die Gemeindeversammlung Düdingen über eine Erhöhung des Steuersatzes um 10 auf 84 Rappen ab. Eine Umfrage bei den Parteien zeigt ein uneinheitliches Bild. Der Vorstand der CVP stehe hinter dem Vorhaben, sagt Interimspräsident Thomas Meyer. Denn man wolle nicht auf Kosten der zukünftigen Generation Defizite einfahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.