Zum Hauptinhalt springen

Friedensrichter soll Banken-Fusion prüfen

Der Friedensrichter prüft die Übernahme der Spar+ Leihkasse Steffisburg. Ein deutscher Kleinaktionär hat ihn angerufen.

Bereits im Vorfeld der Übernahme der Spar+Leihkasse Steffisburg (SLS) durch die Valiant Holding im vergangenen Herbst hat Ekkehard Wenger, deutscher Wirtschaftsprofessor und selber Kleinaktionär bei der SLS, seinen Widerstand angekündigt (wir berichteten). Grund: Seiner Meinung nach wurde die Steffisburger Bank für den Verkauf viel zu tief bewertet – sprich zu billig verkauft. Wie Recherchen dieser Zeitung ergeben haben, hat Wenger jetzt den Friedensrichter in Luzern angerufen – in Luzern befindet sich der statuarische Sitz der Valiant Holding. Verläuft dieser aussergerichtliche Vermittlungsversuch erfolglos, so droht Wirtschaftsprofessor Ekkehard Wenger, das Verfahren vor ein ordentliches Gericht zu ziehen – und den Fall Spar+Leihkasse Steffisburg je nach dem bis vor Bundesgericht zu ziehen. maz Seite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch