Zum Hauptinhalt springen

Fünfter Sieg in Folge

Der SC Langenthal hat

Daniel Carbis hatte den Zeigefinger bereits wenige Minuten nach dem 9:4-Triumph in der letzten Runde erhoben. Thurgau würde auf diese wenig schmeichelhafte Klatsche reagieren: «Sie werden wie die Feuerwehr aus der Kabine kommen und versuchen, uns früh einen reinzuhauen.» Nun, es sollten gleich zwei rasche Treffer werden, mit denen die offensiv durchaus gefährlichen Ostschweizer den SC Langenthal eindeckten. Das Problem beim HCT liegt in der Defensive, mit im Schnitt über fünf Gegentoren pro Match kassiert die Mannschaft von Rolf Schrepfer mit Abstand am meisten Tore. Es dauerte schliesslich 26 Minuten, bis die Oberaargauer den 0:2-Rückstand in einen 4:2-Vorsprung gewandelt hatten. Der HC Thurgau, der vor dem gestrigen Abend mehr Tore als Lausanne oder Visp erzielt hatte, konnte zwar noch ausgleichen; in der Verlängerung machte der SC Langenthal den Sack dann aber zu. Mit dem fünften Sieg in Serie machen die Oberaargauer erneut Boden gut, und nun, am Samstag daheim gegen den HC Ajoie, kann der SCL weiter nach vorne pirschen. dgo >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch