Zum Hauptinhalt springen

Gegen neue Aarebrücke

MurgenthalDer Gemeinderat von Murgenthal findet, eine neue Aarebrücke sei genug.

Der Gemeinderat von Murgenthal AG spricht sich bei der Vernehmlassung zur Gesamtrevision des aargauischen Richtplans ein weiteres Mal gegen eine neue Aarebrücke im Gebiet Fahracker aus. Die Gemeinderäte von Pfaffnau LU, Fulenbach SO und Wolfwil SO sowie die Gemeindepräsidentenkonferenz Gäu unterstützten diese Eingabe, heisst es in einer Medienmitteilung. Im Richtplan ist unter Aarburg/Rothrist bereits eine neue Aarebrücke enthalten. Das genüge und mache auch Sinn angesichts des Ausbaus der Autobahn A1 auf sechs Spuren, schreibt der Gemeinderat von Murgenthal. Ein neuer Aareübergang in Murgenthal sei abzulehnen, weil eine Fortsetzung beidseits der Aare in keine Richtung realisiert werden könne. Eine neue Brücke würde zudem den Verkehr über Glashütten AG nach Pfaffnau zum Autobahnanschluss in Reiden LU durch Wohngebiet und Landschaftsentwicklungsgebiet erheblich verstärken. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch