Zum Hauptinhalt springen

Geld für Warnsystem

Stadt BernDas städtische Frühwarnsystem für Glatteis muss durch ein neues ersetzt werden. Das alte liefert dem Tiefbauamt nicht mehr ausreichende Daten zu den 320 Kilometern Strassen und 650 Kilometern Trottoirs der Stadt. Das neue System verfügt insbesondere über fünf Bodensonden, die über das ganze Stadtgebiet verteilt sind. Sie liefern jederzeit verlässliche Informationen zur Gefrierpunkttemperatur auf den Strassen. Für Beschaffung und Installation der fünf Messstellen hat der Berner Gemeinderat einen Kredit von 280000 Franken gesprochen.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch