Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat wehrt sich

SpitzmarkeLead

Lauterbrunnen Der Gemeinderat Lauterbrunnen hat zusammen mit zehn weiteren Einsprechern gegen das Dossier «Waldreservat Hinteres Lauterbrunnental» Der Rat erklärt in einer Medienmitteilung: «Obwohl die Einspracheverhandlung offen und konstruktiv gestaltet wurde und viele klärende Informationen abgegeben wurden, sind die Auswirkungen des publizierten Waldreservates aus Sicht des Gemeinderates immer noch nicht abschliessend und in verbindlicher Weise bekannt.» Insbesondere die zukünftige Auslegung durch die zuständigen Stellen werde infrage gestellt. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, die Einsprache aufrechtzuerhalten. Die zuständige kantonale Stelle entscheidet nun über die Einsprachen.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch