Zum Hauptinhalt springen

Gericht ordnet neue Startplatzsuche an

BeatenbergDer Streit um den Gleitschirmstartplatz im Gebiet Amisbühl geht in die nächste Runde.

Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern hat entschieden, dass die Behörden die Suche nach einem alternativen Startplatz nicht pflichtgemäss erfüllt haben. Die Behörden hätten bei der Prüfung der Alternativstandorte die Behauptungen der Paragliding Interlaken GmbH unbesehen übernommen. Das Gericht folgt damit einer Beschwerde, die einige Anwohner gegen die nachträgliche Baubewilligung des Gleitschirmstartplatzes eingereicht hatten.jezSeite 6>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch