Zum Hauptinhalt springen

Gold für Mike Schmid, 2. Gold für Ammann

Goldenes Wochenende für die Schweizer Olympiadelegation: Der Frutiger Mike Schmid (links) holte gestern mit einem souveränen Sieg die fünfte Goldmedaille für die Schweiz und die erste überhaupt sowohl für Frutigen als auch in der neuen olympischen Disziplin Skicross. In Frutigen herrschte natürlich gestern um 22.22 Uhr nach der Zieldurchfahrt von Mike Schmid Jubel total – diese Zeitung war vor Ort. Der Zweisimmer Richard Spalinger schaffte es bis in den Viertelfinal, wo er nach einem Sturz ausschied. Zuvor hatte Simon Ammann am Samstag Schweizer Sportgeschichte geschrieben. Nach seinem Doppelolympiasieg von 2002 schaffte der Toggenburger in Vancouver dasselbe Kunststück. Mit seinem vierten Olympiagold ist Ammann nun der erfolgreichste Schweizer Olympionike – er hat Skikönigin Vreni Schneider abgelöst und wurde in Kanada entsprechend gefeiert (grosse Bild). Silvan Zurbriggen (kleines Bild) vervollständigte das erfolgreiche Schweizer Wochenende mit einer Bronzemedaille in der Super-Kombination. bst/tww Seite 9 bis 14 +25 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch