Zum Hauptinhalt springen

Grosse Töne von Haye

David Haye will dem WBA-Schwergewichts-Weltmeister und 2,13-m-Giganten Nikolai Walujew (Russ) den Titel entreissen.

Haye hatte es eine Gewichtsklasse tiefer im Cruisergewicht (bis 90,7kg) mit seinen schnellen Fäusten zum unbestrittenen Weltmeister geschafft. Der Frauenschwarm und Sprücheklopfer holte vor dem Kampf vom späten Samstagabend in Nürnberg (Übertragung ab 22.15 bei ARD) schon einmal zum verbalen K.o.-Schlag gegen Walujew aus. «Ich werde ihn lächerlich machen, blamieren und das Biest zerstören.» Erst am Dienstag hatte Haye für einen Eklat gesorgt, als er beim öffentlichen Pratzen-Training auf eine hässliche Halloween-Maske eingeprügelt und diese mit Walujews Äusserem verglichen hatte. «Beim Boxen geht es darum, dass sich zwei Menschen ins Gesicht schlagen», sagte Haye zu seiner Provokation – freilich ohne sich rechtfertigen zu wollen. «Er soll in den Ring steigen und versuchen, da dasselbe zu machen wie mit der Pappfigur», konterte Walujew. Der WBA-WM-Fight Walujew vs. Haye kann als Vorspiel für die WBC-Titelverteidigung von Witali Klitschko vom 12.Dezember in der Berner PostFinance-Arena betrachtet werden. Witali Klitschko trifft dann vor 18 000 Zuschauern auf Kevin Johnson (USA). si/dpa>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch