Zum Hauptinhalt springen

Hasli Schnee gescheitert

Meiringen hat recht knapp die Mitfinanzierung der Hasli Schnee AG abglehnt. Nun wird ein Beschneiungsprojekt auf Eis gelegt.

Die Bergbahnen Meiringen Hasliberg (BMH) wollten mit der Gründung der neuen AG die Finanzierung der Beschneiungsanlage Hochsträss-Käserstatt und Käserstatt-Mägisalp ermöglichen. Meiringen wurde darum gebeten, sich mit 400 000 Franken am Aktienkapital zu beteiligen und eine Bürgschaft von 1.6 Millionen Franken zu gewähren. Doch der Souverän verwarf mit 53 zu 47 Prozent den Antrag bei einer Stimmbeteiligung von 37 Prozent. Damit sind die Anlagen vorderhand vom Tisch. «Die Hasli Schnee AG wird nicht gegründet und die Beschneiungsanlage Hochsträss sicher nicht im nächsten Jahr gebaut», sagte Hans Beeri, der Direktor der BMH.sum/skk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch