Zum Hauptinhalt springen

Heute vor 540 Jahren

Am 6.November 1469 stellte die Berner Regierung dem Wirt im Grimselhospiz einen «Bättelbrieff» aus. Der Brief ermächtigte diesen, in den Wintermonaten «bei biderben lüten» milde Gaben für das Hospiz zu sammeln. Der Spittler war ja gehalten, dort Säumer und arme Reisende kostenlos zu verpflegen und zu beherbergen; auch der Unterhalt des Gebäudes verschlang Summen. Der amtliche Bettelbrief wurde mehrmals erneuert. Die Geldsammlung für das Hospiz wurde zur festen Gewohnheit. k >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch