Zum Hauptinhalt springen

Hilfe für das Nähatelier

FrutigenEine gegründete Arbeitsgruppe will die Zukunft des Nähateliers sichern.

Letzten Donnerstag machten Vertreter der Gemeinde Frutigen und der Gewerkschaft Unia den ersten Schritt zur Rettung des Heimarbeitsateliers auf dem Gufer in Frutigen: «Die Zeit drängt – bis Mitte Januar muss ein Businessplan her», sagt Unia-Sprecherin Judith Venetz: «Wir werden auch mit zwei wichtigen Lieferanten in Kontakt treten, die von der bisherigen Betreiberfirma Swiss Work Mobile AG kürzlich von deren Schliessungsabsichten informiert worden sind.» Einer dieser Auftraggeber ist das Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Laut Judith Venetz hat Liegenschaftsbesitzer Daniel Lauener bereits seine Zusage gegeben, das Objekt weiterhin zu vermieten. Immer noch keine Zahlen Der am Donnerstag gegründeten Arbeitsgruppe gehören folgende Personen an: die Gemeinderäte Samuel Schmid (Land- und Volkswirtschaft) und Stephan Stoller (Soziales) sowie Brigitte Egger als Sekretärin der Land- und Volkswirtschaftskommission. Ausserdem die Sektorverantwortliche Industrie der Unia, Judith Venetz, ein Unia-Jurist und eine Angestellte des Heimarbeitsateliers. Ein leidiges Kapitel bleibt bis auf Weiteres die Beschaffung von Zahlen und Fakten über den Geschäftsgang: «Diese fehlen nach wie vor. Die Swiss Work Mobile AG hat bis heute immer noch keine transparente Abrechnungen ausgehändigt», wirft Judith Venetz der Betreiberfirma vor. Deren Firmenleiter Daniel Schlachter bestätigte letzten Donnerstag bei einer Anfrage dieser Zeitung mit seiner äusserst kargen Aussage die Vorwürfe der Gewerkschaft: «Diejenigen, die es etwas angeht, wissen es.» Mit ihrer Rettungsaktion wollen die Unia und die Gemeinde Frutigen 14 Teilzeitarbeitsstellen retten (siehe Donnerstagsausgabe). bpm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch