Zum Hauptinhalt springen

HPS: Umzug in den Neubau

Im Juli bezieht die Heilpädagogische Schule Langenthal ihren Neubau auf der Kniematte. Was nicht mitkommt, wird verkauft.

Es herrscht Umzugsstimmung in der Heilpädagogischen Schule (HPS) an der Langenthaler Ringstrasse. Anfang Juli wird die Schule ihr neues Zuhause auf der Kniematte beziehen. Für 14,5 Millionen Franken hat sie dort einen Neubau realisiert (wir berichteten). An der Ringstrasse heisst es deshalb: zusammenpacken. Flohmarkt am Samstag Gemeinsam mit ihren Lehrern räumen die rund 70 geistig behinderten Schulkinder jetzt ihr altes Schulhaus. Vieles wird eingepackt, Unbrauchbares aussortiert und fachgerecht entsorgt. Einiges übernimmt der Verein Leolea für das Tagesschulangebot der Stadt Langenthal. Was dann noch übrig bleibt an Material und Mobiliar, verkauft die Schule diesen Samstag an einem eigenen Flohmarkt: Spielsachen, Bücher, Werkzeuge, Möbel – alles, was im Neubau keine Verwendung mehr finden wird. Abschied vom Schulhaus Gegen den Durst und kleinen Hunger gibt es ein Beizli, Kaffee und Kuchen. Mit einer kleinen Feier findet gegen Abend schliesslich auch eine offizielle Verabschiedung von den alten Gebäuden an der Ringstrasse statt. pd/khlFlohmarkt: Samstag, 3.Juli, 10–15 Uhr, Heilpädagogische Schule, Ringstrasse 24, Langenthal. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch