Zum Hauptinhalt springen

Huttwiler halfen mit der Autodrehleiter

Huttwil/HüswilDie Feuerwehr Huttwil wurde an Heiligabend frühmorgens ins luzernische Hüswil gerufen.

Der Alarm ging am Freitagmorgen um 5.45 Uhr los: Grossbrand in einer Fabrik in Hüswil LU. Sofort boten die Luzerner auch die Feuerwehr Huttwil auf. Gefragt war der Einsatz von deren Autodrehleiter. «Weil Huttwil näher ist als Sursee, sind sie viel schneller vor Ort», begründet Beat Stutz, Kommandant der für den Einsatz verantwortlichen Feuerwehr von Zell LU, das Aufgebot. Üblich sind solche kantonsübergreifenden Einsätze nicht. Aber die Feuerwehren Huttwil und Zell üben ab und zu zusammen. Insgesamt standen in Hüswil über 100 Mann im Einsatz. Laut Stutz konnten sie den Brand schnell eingrenzen und ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern. Doch die betroffene Halle der Bärtschi-Fobro AG erlitt Totalschaden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. drh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch