Zum Hauptinhalt springen

Im Einsatz für Notleidende

Geld für notleidende Menschen und Weihnachtspäckli für Rumänien: Oberdiessbach setzt sich für Benachteiligte ein.

Der Gemeinschaftsbasar des Frauenvereins und der Kirchgemeinde Oberdiessbach war auch in diesem Jahr ein Erfolg. Es gab allerlei zu kaufen und zu konsumieren. Für die Kinder wurden Attraktionen angeboten wie Kasperlitheater, Glücksfischen, Schminken und Spielecke. Der Reingewinn von 16153 Franken wird an notleidende Menschen im In- und Ausland verteilt. Der Kirchgemeinderat erhöhte den Geldbetrag um fast 6000 Franken und lässt je 5500 Franken dem bernischen Blauen Kreuz für ein Präventionsprojekt für Jugendliche, der Kinderspitex plus, einem Kinderheim in Südindien und einem Frauen- und Sozialprojekt in Hongkong (via mission 21) zukommen. 320 Weihnachtspäckli Zum 18.Mal sammelte die Kirchgemeinde Oberdiessbach zudem Weihnachtspäckli für Rumänien. Sie übergab 320 Geschenkpakete für Kinder und Erwachsene sowie 200 Franken für den Lebensmittelkauf vor Ort dem Verein «Region Thun hilft Rumänien». Von Uetendorf aus wurden die Päckli mit einem Lastwagen nach Rumänien transportiert, wo sie vor Weihnachten von Irène Liggenstorfer, der Präsidentin des Hilfsvereins, und ihrem Team direkt an arme und hilfsbedürftige Menschen verteilt wurden. hzo >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch