Zum Hauptinhalt springen

Ja zur Hochspannung

Das Bundesamt für Energie (BFE) gab gestern bekannt, dass von der 32,7 Kilometer langen geplanten Hochspannungsleitung zwischen Wattenwil und Mühleberg nur gerade 3,3 Kilometer in den Boden verlegt werden sollen. Dies im Landschaftsschutzgebiet bei Rümligen und Niedermuhlern. Die BKW will den Entscheid des Bundesamtes nun «eingehend prüfen».lfc Seite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch