Zum Hauptinhalt springen

Amstutz: «Es gibt nichts zu beschönigen»

Adrian Amstutz (58) nimmt die Abwahl aus dem Ständerat auf seine Kappe. Aber er sagt: «Die politische Konstellation hat dazu beigetragen, dass ich diesen Kampf fast nicht gewinnen konnte.»

Verlierer des Tages: Adrian Amstutz (SVP) muss nach einem halben Jahr vom Ständerat wieder zurück in den Nationalrat zügeln.
Verlierer des Tages: Adrian Amstutz (SVP) muss nach einem halben Jahr vom Ständerat wieder zurück in den Nationalrat zügeln.
Keystone

Adrian Amstutz, enttäuscht sind Sie sicher, dass das Bernervolk Sie aus dem Ständerat abgewählt hat – doch sind Sie auch überrascht? Adrian Amstutz: Ich bin ins Rennen gestiegen, um zu gewinnen. Wenn man verliert, ist man immer enttäuscht, ob im Sport, im Geschäft oder in der Politik. Jetzt bin ich einmal auf der Verliererseite, aber deswegen geht die Welt nicht unter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.