Zum Hauptinhalt springen

«Bericht endet vor der Tür des Polizeidirektors»

Alt-Nationalrat Hermann Weyeneth hat den Fall Thorberg angestossen. Der Untersuchungsbericht gibt ihm recht. Für den SVP-Politiker wird jedoch die Rolle von Polizeidirektor Käser im Bericht nicht geklärt.

In der Affäre um den Direktor des Thorberg machte der politisch Verantwortliche, Polizeidirektor Hans-Jürg Käser (FDP),  eine schlechte Figur – zu diesem Schluss kommt die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates. (3.7.2015)
In der Affäre um den Direktor des Thorberg machte der politisch Verantwortliche, Polizeidirektor Hans-Jürg Käser (FDP), eine schlechte Figur – zu diesem Schluss kommt die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates. (3.7.2015)
Keystone
Die Strafanstalt Thorberg wurde Anfang 2014 von einem Skandal erschüttert.
Die Strafanstalt Thorberg wurde Anfang 2014 von einem Skandal erschüttert.
Stefan Anderegg
Die Strafanstalten Thorberg haben einen höheren Ausländeranteil als andere Gefängnisse. Ausländer werden auch wegen leichterer Delikte in die geschlossene Anstalt gesperrt, weil die Fluchtgefahr höher ist.
Die Strafanstalten Thorberg haben einen höheren Ausländeranteil als andere Gefängnisse. Ausländer werden auch wegen leichterer Delikte in die geschlossene Anstalt gesperrt, weil die Fluchtgefahr höher ist.
Beat Mathys
1 / 14

Den Fall Thorberg ins Rollen gebracht hat der Berner Alt-Nationalrat Hermann Weyeneth. Zwei Thorberg-Insassen hatten ihm Missstände in der Strafanstalt gemeldet. Weyeneth konfrontierte anschliessend Polizeidirektor Hans-Jürg Käser damit. Der am Donnerstag vorgestellte Untersuchungsbericht gibt Weyeneth in fast allen Punkten recht. Der SVP-Politiker lobte die Arbeit des Gutachters am Donnerstag denn auch. Dieser habe die ihm bekannten Missstände grundsätzlich im Bericht gut dargestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.