Zum Hauptinhalt springen

Berner entscheiden im November über Einbürgerungsinitiative

Am 24. November kommt es zur Abstimmung über die Initiative der Berner Jungen SVP «Keine Einbürgerung von Sozialhilfeempfängern und Verbrechern!».

Die Stimmberechtigten des Kantons Bern entscheiden am 24. November über die Einbürgerungsinitiative der Jungen SVP. Das hat der Regierungsrat entschieden, wie er am Donnerstag mitteilte.

Am 24. November gibt es auch drei eidgenössische Vorlagen. Zudem äussern sich die Stimmberechtigten im Berner Jura über die künftige Kantonszugehörigkeit ihrer Region.

Die Initiative der Jungen SVP trägt den Titel «Keine Einbürgerung von Sozialhilfeempfängern und Verbrechern!» Der Regierungsrat empfiehlt das Begehren zur Ablehnung.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch