ABO+

Hier blitzt und donnert es am meisten

Kanton Bern

Im Oberland gab es diesen Sommer schon überdurchschnittlich viele Gewitter. Derweil ist es in der Region Bern ausgesprochen ruhig.

Blitze gehen über dem Thunersee nieder. Das Berner Oberland bleibt auch diese Saison nicht verschont. Foto: Rolf Amstutz

Blitze gehen über dem Thunersee nieder. Das Berner Oberland bleibt auch diese Saison nicht verschont. Foto: Rolf Amstutz

Béatrice Beyeler

Ein abendliches Sommergewitter kann den ganzen Arbeitstag überschatten, das ersehnte Feierabendbier ins Wasser fallen lassen. Im Sommer 2019 sind die Bernerinnen und Berner bis jetzt aber verschont geblieben, so zumindest der allgemeine Eindruck.

«Die Hypothese, dass in diesem Sommer im Kanton Bern bisher weniger Gewitter niedergegangen sind als im Vorjahr, ist nur regional richtig», sagt Stephan Bader vom Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie– kurz Meteo Schweiz. In Adelboden, Interlaken und Meiringen gab es im aktuellen Sommer mehr Gewittertage als im Juni und Juli 2018.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt