Zum Hauptinhalt springen

Kanton straft 3 Gemeinden

Lyss, Pieterlen und Heimberg werden vom Kanton Bern bestraft: Weil ihre Sozialhilfekosten zu hoch sind, müssen die Gemeinden einen Malus bezahlen. Sie werden diesen Entscheid anfechten.

Am Freitag haben drei Berner Gemeinden dicke Post erhalten: Der Kanton bittet Lyss, Pieterlen und Heimberg zur Kasse. Da die Gemeinden in den Jahren 2012 und 2013 die Sozialhilfekosten nicht im Griff hatten, werden sie dafür mit einem Malus bestraft. Die entsprechende Verfügung wurde am Freitag zugestellt. Damit wird für die Kommunalbehörden Fakt, was sich seit längerem abzeichnete. Der Ärger über den Kantonsentscheid ist gross.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.