Zum Hauptinhalt springen

Kanton will Einschränkungen beim Alkoholverkauf prüfen

Die SP fordert, dass Geschäfte ab 21 Uhr keinen Alkohol mehr verkaufen dürfen, sowie ein Alkoholverkaufsverbot für Garagen- und Tankstellenshops. Die Regierung will ein zeitlich begrenztes Verbot prüfen.

Rauschtrinken: Die Berner Regierung will prüfen, ob eine zeitliche Einschränkung des Alkoholverkaufs die Jugend besser schützt.
Rauschtrinken: Die Berner Regierung will prüfen, ob eine zeitliche Einschränkung des Alkoholverkaufs die Jugend besser schützt.
Keystone

Ein bisschen mehr Genfer Verhältnisse, das wünscht sich Andreas Blaser für den Kanton Bern. Dabei denkt der Steffisburger SP-Grossrat allerdings weniger an welsches Laisser-faire als an das Alkoholverkaufsverbot, das im Stadtkanton gilt. Dort dürfen die Geschäfte seit 2005 nachts keinen Alkohol mehr verkaufen. Für Tankstellen und Videotheken gilt sogar ein komplettes Alkoholverkaufsverbot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.