Zum Hauptinhalt springen

Philippe Müller will in die Regierung

Die FDP will 2018 den Sitz ihres abtretenden Regierungsrates Hans-Jürg Käser verteidigen. Das Kandidatenkarussell dreht sich bereits: Kantonalpartei-Vize und Grossrat Philippe Müller will antreten.

«Die Zeit ist reif»: Philippe Müller will Regierungsrat werden.
«Die Zeit ist reif»: Philippe Müller will Regierungsrat werden.
Beat Mathys

Ende Oktober hüllte sich FDP-Grossrat Philippe Müller noch in Schweigen. Am Freitag hat er die Katze aus dem Sack gelassen: Er will für die Regierungsratswahl 2018 kandidieren und die Nachfolge von FDP-Regierungsrat Hans-Jürg Käser antreten.

Die Zeit sei reif, sagt Müller, der bislang sämtliche Versuche seiner Partei, ihn für ein Exekutivamt aufzustellen, dankend abgelehnt hatte – das letzte Mal bei den Stadtberner Wahlen im November. Die kantonale Politik interessiere ihn mehr, begründet Müller, weshalb er lieber in den Regierungs- als in den Gemeinderat will. «Ich bin auf dem Land aufgewachsen und lebe heute in der Stadt Bern – die kantonale Politik beinhaltet beides.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.