ABO+

Nasa-Chef lädt Uni Bern auf den Mond ein

Er hat an der Uni Bern studiert und ist heute als Forschungschef der Nasa verantwortlich für 10'000 Mitarbeiter und 7 Milliarden Dollar Budget. Dabei schaffte es Thomas Zurbuchen kaum ans Gymnasium.

Als Bub wäre Thomas Zurbuchen gerne Pilot geworden. Stattdessen ist der heute 51-Jährige Forschungschef bei der US-Weltraumbehörde Nasa.

Als Bub wäre Thomas Zurbuchen gerne Pilot geworden. Stattdessen ist der heute 51-Jährige Forschungschef bei der US-Weltraumbehörde Nasa.

(Bild: Beat Mathys)

Sie sind heute Forschungsdirektor der Nasa. War es Ihr Bubentraum, Astronaut zu werden?
Thomas Zurbuchen: Eigentlich nie. Mein Traum als kleiner Bub war es, Pilot zu werden. Ich wollte eines der Militärflugzeuge fliegen, die es damals gab. Bis ich herausgefunden hatte, was es dazu alles braucht, war ich schon zu alt dafür. Später habe ich aber das Brevet als Pilot von kleineren Zivilflugzeugen gemacht.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt