Sozialinspektoren decken 28 Missbrauchsfälle auf

Die Berner Sozialhilfeinspektoren haben 2014 150 Sozialfälle untersucht und dabei 28 Fälle von Missbrauch aufgedeckt. Rund 600'000 Franken müssen zurückbezahlt werden.

Bei vertieften Kontrollen haben Berner Sozialhilfeinspektoren 28 Missbrauchsfälle entdeckt.

Bei vertieften Kontrollen haben Berner Sozialhilfeinspektoren 28 Missbrauchsfälle entdeckt.

(Bild: Urs Baumann)

Die bernischen Sozialhilfeinspektoren haben im vergangenen Jahr insgesamt 150 Verdachtsfälle auf Sozialhilfemissbrauch unter die Lupe genommen. 85 Dossiers konnten bisher erledigt werden. In 28 Fällen erhärtete sich der Verdacht ganz, in 19 Fällen zumindest teilweise.

Am häufigsten hatten es die Sozialinspektoren mit nicht korrekt deklarierten Einkommen zu tun. Auch falsche Angaben über die Wohnsituation oder nicht korrekt deklariertes Vermögen waren Verdachtsmomente, die die Inspektoren abklärten. Als Beweismittel dienten ihnen beispielsweise Kontoauszüge, Arbeitsverträge, Hausbesuche, Internetrecherchen und verdeckte Ermittlungen, wie aus einer Mitteilung der bernischen Gesundheits- und Fürsorgedirektion vom Donnerstag hervorgeht.

600'500 Franken zurückgefordert

Von Personen, denen Sozialhilfemissbrauch nachgewiesen werden konnten, forderten die Sozialdienste eine Rückerstattung. In 21 Fällen konnte diese Summe beziffert werden. Sie beträgt insgesamt 600'500 Franken, wie aus der Mitteilung des Kantons weiter hervorgeht. Ein erklecklicher Teil dieser Summe, nämlich über 174'000 Franken, betrifft den Sozialdienst Bern.

Gegen einen Viertel der Fehlbaren reichten die Sozialdienste Strafanzeige ein, bei den anderen Fällen wurden die Beiträge gekürzt oder eingestellt oder andere Massnahmen ergriffen. 12 Betroffene wechselten anschliessend den Wohnort, neun Personen zogen das Gesuch um Sozialhilfe zurück und vier nahmen eine Erwerbstätigkeit auf.

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt