Zum Hauptinhalt springen

Ständerat: Grün würde Rot den Vortritt lassen

Für die bernische SP wird es immer schwieriger, den Ständeratssitz zu halten: Auch Regierungsrätin Barbara Egger will nicht antreten. Immerhin sieht es so aus, als unterstützten die Grünen die SP schon im ersten Wahlgang.

TeleBärn

Eine gute und eine schlechte Nachricht für die Berner SP im Vorwahlkampf um den freien Berner Ständeratssitz. Zuerst die schlechte: Nach dem Berner Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät gab gestern auch Regierungsrätin Barbara Egger bekannt, sie verzichte auf eine Kandidatur. Damit schwinden die Chancen der SP, am 13.Februar 2011 den Sitz zu verteidigen, der mit der Wahl von Simonetta Sommaruga in den Bundesrat verwaist ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.