ABO+

SVP, SP und Mitteparteien müssen um einen Sitz zittern

Der Kanton Bern hat ab 2020 einen Sitz weniger im Nationalrat. Deshalb wackelt je ein Sitz, den SVP und SP 2015 nur knapp eroberten.

Am 20. Oktober bei den Wahlen im Scheinwerferlicht: das Bundeshaus in Bern. 651 Bernerinnen und Berner wollen dort einen Nationalratssitz erobern.

Am 20. Oktober bei den Wahlen im Scheinwerferlicht: das Bundeshaus in Bern. 651 Bernerinnen und Berner wollen dort einen Nationalratssitz erobern.

(Bild: Valérie Chételat)

Stefan von Bergen@StefanvonBergen

Die nationalen Wahlen vom 20. Oktober gleichen im Kanton Bern einem Sesseltanz. Wie beim Spiel, in dem es weniger Stühle als Teilnehmer gibt, muss der Kanton Bern ab 2020 auf einen seiner derzeit 25 Sitze im Nationalrat verzichten. Eine zentrale Frage der Wahlen lautet also: Welche Partei muss einen Sitzverlust befürchten?

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt