Vier FDP-ler möchten Hans-Jürg Käser beerben

Vier bernische FDP-Politiker steigen ins Rennen um die Nachfolge des FDP-Regierungsrates Hans-Jürg Käser.

Hans-Jürg Käser tritt 2018 nicht mehr zu den Regierungsratswahlen an.

Hans-Jürg Käser tritt 2018 nicht mehr zu den Regierungsratswahlen an. Bild: Thomas Peter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heinz Habegger, Markus Loosli, Philippe Müller und Christian Wasserfallen möchten für die bernische FDP in den Kampf um den freiwerdenden Sitz von FDP-Regierungsrat Hans-Jürg Käser steigen. Wer offizieller FDP-Kandidat wird, entscheiden die Delegierten am 31. Mai.

Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist am 16. Januar seien beim Vorbereitungsausschuss vier Bewerbungen eingegangen, teilte die FDP des Kantons Bern am Donnerstag mit. Die Mitglieder des Ausschusses hätten in den vergangenen Wochen Hearings mit diesen Bewerbern geführt.

Dabei sei der Vorbereitungsausschuss zum Schluss gekommen, dass alle vier Bewerber über das für eine FDP-Regierungsratskandidatur notwendige Profil verfügten. Der Herzogenbuchser Gemeindepräsident Markus Loosli, Nationalrat Christian Wasserfallen und Grossrat Philippe Müller hatten ihr Interesse schon früher öffentlich bekundet. Neu ist die Kandidatur von Heinz Habegger, des früheren Vorstehers des kantonalen Amtes für Wasser und Abfall.

Bei den kantonalen Wahlen 2018 will die FDP den Sitz von Hans-Jürg Käser verteidigen. Der Polizei- und Militärdirektor tritt nicht mehr an. Auch Regierungsrätin Barbara Egger (SP) tritt Ende der Legislatur ab. Als Nachfolgerin hat sich Nationalrätin Evi Allemann ins Rennen gebracht. (sda)

Erstellt: 23.02.2017, 21:53 Uhr

Artikel zum Thema

Auch Markus Loosli will in den Berner Regierungsrat

Neben Christian Wasserfallen und Philippe Müller steigt auch Markus Loosli ins Rennen um die Nachfolge von FDP-Regierungsrat Hans-Jürg Käser. Der Ex-Chef des Alters- und Behindertenamts stand in den letzten Jahren immer wieder in der Kritik. Mehr...

FDP hat Wählerbasis «massiv erweitert»

Die FDP konnte sich bei den Wahlen 2015 als führende Wirtschaftspartei profilieren. Die SVP profitierte laut einer Analyse von ihren Kernthemen. Mehr...

Bern ist nicht Opfer, sondern Mittäter

Philippe Müller, Leiter Ressort Kantonspolitik, über die Rolle des Kantons Bern in der Affäre Sonko. Mehr...

Blogs

Foodblog Als Meret Oppenheim vom Marzili träumte

Bern & so Freier Kopf

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Das Thuner Tagblatt digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Sonnenbaden mit gummigem Halsband: Dieses Krokodil trägt schon seit zwei Jahren einen Pneu um den Hals.
(Bild: Antara Foto/Mohamad Hamzah/ via REUTERS) Mehr...