ABO+

Warum Holzbrücken ein Dach haben

Ein Haus hat ein Dach. An Aare und Emme haben aber auch die alten Holzbrücken ein Dach. Holzfachleute wissen, warum: Es musste den Regen abhalten, damit die Balken nicht faulten.

Ein 90 Meter langes Dach schützt die Neubrügg auf ihrer vollen Länge.

Ein 90 Meter langes Dach schützt die Neubrügg auf ihrer vollen Länge.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Stefan von Bergen@StefanvonBergen

Überquert man die Aare auf der Neubrügg hinüber nach Bremgarten, taucht man in einen Tunnel aus Holz ein. Hunderte Balken laufen zu einem wahren Kunstwerk zusammen und formen über dem Kopf der Spaziergänger einen hölzernen Himmel. An diesem heissen Spätsommertag spendet er willkommenen Schatten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt