Zum Hauptinhalt springen

Kita nun mit Lenker Filiale

LenkEine gute Nachricht

Nach langem Suchen gelang es dem Trägerverein Kindertagesstätte Obersimmental, an der Lenk geeignete Lokalitäten längerfristig für eine Kita-Filiale zu finden. Nun ist die Dreizimmerwohnung im TEC-Gebäude der Gemeinde eingerichtet und betriebsbereit. Kita-Präsident Hansjörg Pfister: «In den gut zweieinhalb Betriebsjahren hat sich die Kita Obersimmental etabliert, heute sind es 43 Kinder, vom drei Monate alten Baby bis zum Kindergärteler. Die sechs zusätzlichen Plätze an der Lenk haben ihre Berechtigung.» Das grosse, helle Spielzimmer ist bereits eingerichtet. Während der offiziellen Eröffnung mit Eltern und Behörden vergnügten sich die Kleinen beim Spielen. Gemeindepräsident Christian von Kännel freute sich am zusätzlichen Familienangebot und wünschte dem Unternehmen Kita viel Erfolg. Für die in Zweisimmen betreuten Lenker Kita-Kinder heisst es nun zügeln. Ihre Eltern werden die kürzeren Wegstrecken zu schätzen wissen. Die Kita Obersimmental mit den beiden Tagesstätten Zweisimmen und Lenk werden nach den kantonalen Richtlinien geführt. Nahtlos wird die Leitung von der werdenden Mutter Caroline Kopp-Poschung an die Seeländerin Agnes Bütikofer übergehen. Im Namen des Kita-Teams heisst Präsident Pfister Agnes Bütikofer willkommen: «Für die Kita Obersimmental ein Glücksfall. Sie sammelte ihre Erfahrung als Praktikantin und während ihrer Ausbildung in Nidau. Dadurch ist eine nahtlose Übergabe gewährleistet.» Mit der neuen Kita-Leiterin Agnes Bütikofer – sie startet am 1. Dezember – zählt das Kita-Team acht Betreuerinnen und ein Praktikant, sie teilen sich sieben Vollzeitstellen. Sie werden im Wechsel in Zweisimmen wie an der Lenk eingesetzt. Bereits läuft ein Gesuch für eine zweite Ausbildungsstelle. Fritz Leuzinger>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch