Zum Hauptinhalt springen

Kleinere Exekutive

OstermundigenKünftig soll es nur noch 7 statt 9 Gemeinderäte geben. So will es die revidierte Gemeindeordnung, über die am 15.Mai abgestimmt wird.

Andere Gemeinden wie etwa Köniz und Lyss reduzierten letzthin ihren Gemeinderat von 7 auf 5 Mitglieder. Ostermundigen hat gar 9 Gemeinderäte. Ein Antrag, die Exekutive auf 5 Mitglieder zu verkleinern, ist vor vier Jahren im Parlament gescheitert. Anders sieht es jedoch aus mit der Verkleinerung auf 7 Mitglieder: Diese Änderung hat das Parlament einstimmig angenommen. Am 15.Mai nun stimmen die Mundiger an der Urne über die von keiner Partei bestrittene Vorlage ab. Wird sie angenommen, treten die Reformen auf die neue Legislatur 2013 in Kraft. Das Gemeindepräsidium wird wie bisher ein Vollamt bleiben. Die 6 Gemeinderäte arbeiten weiterhin zu je etwa 20 Prozent im Nebenamt. Um die Pensenreduktion aufzufangen, werden auf der Verwaltung die heute selbstständigen Abteilungen Tiefbau und Gemeindebetriebe sowie Soziales und Vormundschaft/Justiz zusammengelegt. So sollen auch Arbeitsabläufe optimiert werden. Mit der neuen Gemeindeordnung soll die Geschäftsprüfungskommission von 7 auf 9 Mitglieder aufgestockt werden. So kann sie neu Ausschüsse bilden. sar>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch