Zum Hauptinhalt springen

Kontrollen sind zwingend

In Erlenbach ist Andreas Künzi Amtstierarzt und Fleischkontrolleur. Er hatte bis gestern vom geschilderten Vorgang keine Kenntnis. «Wenn Fleisch in den Verkehr gelangt – sei es durch Verkauf oder Schenkung –, muss das Tier in einem amtlich anerkannten Schlachtlokal geschlachtet werden», betonte der Veterinär. «Es braucht vorgängig eine amtliche Schlachttierkontrolle, Betäubung und Blutentzug haben unter Aufsicht zu erfolgen, und später wird das Fleisch kontrolliert.» Nur bei der sogenannten Hausschlachtung für den Eigengebrauch würden diese Vorschriften nicht in diesem Ausmass gelten. prr>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch